Ein ewiger Weg des Schmerzes!
Ein ewiger Weg des Schmerzes!



Ein ewiger Weg des Schmerzes!

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Freunde
   
    namikiss

    - mehr Freunde




  Links
   IMVU - 3D Chat
   MyYearbook - Freunde von hier und da
   Testet euch



http://myblog.de/s1th

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Ende der Welt?

Die Stunde des nichts erwartet mich,
Freude strahlend werd ich empfangen,
lehne mich zurück und genieße
das Flammenmeer.
Die Häuser wurden zu Ruinen,
Ruinen wurden zu Asche,
Die Asche umgibt die Erde,
als feiner Nebelschein.
Die Pflanzen halbvertrocknet,
ringend nach Luft
und suchen nach Wasser,
erklimmen die höchsten Stellen
in der Hoffnung dort zu leben.
Das Meer eins blau getrübt,
erstahlt jetzt in einem dunklem rot.
Die nur Berge scheinen zeitlos zu sein,
reigeren die Welt über dem Nebel,
aber bietet nur für wenige Lebensraum.
Die letzten Bäume die Berge besiedeln,
die letzten Tiere in den Wäldern lauern,
die letzten Menschenums überleben kämpfen
und zum Schluss elendig zu Grunde gehen.
In dieser Welt des Nichts,
liege ich entspannt am Meer,
träume vor mich hin,
blicke umher und sehe etwas am Himmel fliegen.
Es sind die letzten Vögel,
die, die sich gerettet haben.
Doch die Nahrung wird knapper,
das Leben wird weniger,
bald ist alles zu Grunde gegangen.
Doch nur ich liege am Meer
mit meinen Gedanken an die Welt,
wie schön doch alles ist:
Zerstörte Städte,
neue Ruinen,
alles in Flammen,
das Leben vergeht,
die Welt vernichtet,
das blutrote Meer!
Die Menschen klagen,
nur ich bin ganz ruhig,
die Menschen am Ende,
nur ich bin ganz ruhig
und liege allein
am blutroten Meer
und träume vor mich hin.
20.9.09 13:59
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(24.11.10 17:28)
coole tezte hasst du da geschrieben,Respect

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung