Ein ewiger Weg des Schmerzes!
Ein ewiger Weg des Schmerzes!



Ein ewiger Weg des Schmerzes!

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Freunde
   
    namikiss

    - mehr Freunde




  Links
   IMVU - 3D Chat
   MyYearbook - Freunde von hier und da
   Testet euch



http://myblog.de/s1th

Gratis bloggen bei
myblog.de





Leben oder Sterben???

die gedanken kreisen imemr wieder um das thema, ob ich sterben soll doer leben. viel spricht fürs den tod, viel spricht für das leben. ich kann euch ehrlich sagen, hätte ich ein messer oder schwert bei mir, und ich hätte den mut mich umzubringen, würde ich es tuen. aber egal was passieren mag, ich kann mich einfach nicht umbringen. es geht einfach nicht.

ich weiss das ich bei meinen freunden, ein großes loch hinterlassen würde, das niemand wieder füllen kann. ich weiss das ein selbstmord keine lösung ist, ich weiss das solch eine entscheidung falsch und dumm ist, trotzdem würde ich es tuen, wenn ich könnte. ich kann einfach mit meinem momentanem leben nicht weiter leben. die gedanken pendeln imemr wieder zwischen zwei frauen: meine ex und eine freundin.

allein heute, nachdem ich vonner disco kam, ging ich an ihrer wohnung vorbei. ich habe mit ihr geredet, ohne das sie wusste das ich da war, ohne das sie etwas gemekrt hat, ohne das sie geantwortet hat. es tat einfach gut ihr einiges zu sagen, was ich sonst nie hätte tuen können, da sie mich vergessen will. es tat gut. es hat mich befreit.

der freundin habe ich im grunde ein brief geschrieben, was mich bedrückt, was ich denke und der gleichen, da es mit ihr eine situation gab, die ich mir nciht erklären kann und die mich sehr beschäftigt. bis jetzt habe ich keine antwort bekommen, ich weiss nicht ob ich je eine antwort bekommen werde.

mir ist auch etwas klar geworden: im grunde liebe ich jede frau. jede auf eine andere art und weise, da jede frau individuell ist und einzigartig. einige liebe ich freundschaftlich, andere sind wie schwewstern für mich. bei einer weiss ich es überhaupt nicht und sie scheint mir auch nicht die chance zugeben, es heraus zu finden und bei wiederrum anderen steht es noch nicht fest.

das alles macht mich fertig, frisst mich auf und lässt mich nicht richtig leben. das eine beschäftigt mich mehr, das andere weniger, mit dem einen kann ich umgehen, mit dem anderen nicht. ich möchte nicht leben, kann aber nicht sterben.

es ist, als ob ich erst etwas erreichen muss oder etwas begreifen muss oder schaffen muss, um sterben zu können, aber was mag es nur sein? ich schaffe es einfach nicht mehr ... das leben hält mich fest, der tod hält mich fest. ein ewiges hin und her zwischen leben und tod.

gehabt euch wohl,

Sith

8.2.09 07:11
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Namikiss / Website (14.2.09 15:10)
Oh jah, du würdest ein großes Loch bei mir hinterlassen. Spiel nicht mit dem Gedanke, dich umzubrigen, denn sonst machst du es iwann noch.
Sieh nicht in die Vergangenheit, sieh in die Zukunft, denn das geschehene kannst du nicht mehr ändern, auch wenn du willst. Doch du kannst aus deinen Fehlern lernen & dadurch deine Zukunft verbessern.
Du hast nur eine Schwester mien Jung!:b
Es wird eine zeit kommen, wo du eine Antwort von ihr bekommst, gedulde dich nur etwas..:/
<3<3<3<3<3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung