Ein ewiger Weg des Schmerzes!
Ein ewiger Weg des Schmerzes!



Ein ewiger Weg des Schmerzes!

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Freunde
   
    namikiss

    - mehr Freunde




  Links
   IMVU - 3D Chat
   MyYearbook - Freunde von hier und da
   Testet euch



http://myblog.de/s1th

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sehnsucht


Die Lust zu leben weit entfernt,
gegangen mit dem Gefühl der Liebe.
Erst jetzt trägt diese Saat Frücht,
erst jetzt werden die Auswirkungen sichtbar.
Sehnsüchtig erwarte ich den Tod,
der mir zum letzten Male
das Gefühl des Lebens wiedergeben soll.

Der Schmerz sitzt tief im Herzen
und verlangt nach Heilung.
Die Narben fangen wieder an
ihren schmerz zu verteilen.
Sie drängen erneut nach Befriedigung,
sie fordern erneut nach Blut.
Wie lange mag es noch so gehen,
bis der Tod mich endlich
von diesem Leben befreit?
15.1.09 19:37


Down!

meine stimmung mal weider am tief punkt, nicht lässt mich noch hoffen. alles zerstört was mir so viel bedeutet hat, alles zerstört wonach ich mich sehnte. nun ist erneut die zeit der schmerzes und der dunkelheit gekommen.

der tod erneut ein verlockendes angebot. zugern würde ich es annehmen, doch irgendwas lässt mich zweifeln.

kaum jemand der sich um mich sorgt, kaum jemand der mit mir mein leben bestreiten möchte, kaum jemand der für mich da wäre. die zeit vergeht, der tod kommt näher. ich spühre wie er mich umgibt, der hauch des erlösenden todes. ich merke wie die kälte sich verbreitet.

jeden tag kommt der gedanke, jeden tag die vorstellung welch gefühl es wäre ... jede nacht der traum vom tod, jede nacht der traum von meinem wahrem ich. jeder gedanke ist bei ihr, jeder gedanke erinnert mich was geschehen war, jeder gedanke in den tod.

schwarz wird meine seele, nach dem sie das letzte mal das licht der liebe erblickte. versteinert wird mein herz sein, nachdem die liebe aus ihr gegangen ist. der tod wird mich herbeirufen, sei es auch nur der seelische oder der geistige tod, vielleicht auch beides.

gehabt euch wohl,

Sith

12.1.09 18:32


Neues Jahr - Neues Glück?

Nun hat das neue Jahr angefangen, doch was mag es bringen?

Liebe? Glück? Hass? Schmerzen?

egal was es bringen wird, es kann nur besser werden. vieles wird sich verändern, einiges wird bleiben, aber ich starte das jahr mit hoffnung auf ein besseres leben. zur zeit sieht es auch sehr gut danach aus.

bin gespannt was das jahr für mich bereit hält.

Sith

1.1.09 17:47


Entgültig!

seit heute ist es entgültig beendet! nichts was mich noch zu ihr bringen könnte, keine sachen die ihr gehören, nichts, gar ncihts! alles ist weg!

ich werde mich aus ihrem leben raushalten, ich werde nur noch eine erscheinung die sie wieder vergisst. ich bin für sie nur eine halluzination, die zu bestimmten zeite auftaucht und wieder verschwindet. es ist vorbei, das haus verriegelt, unwiderruflich. das haus wurde entwurzelt, verkleinert und verbannt, für immer ...

doch die hoffnung auf freundschaft besteht immer noch, aber dazu muss erstmal eine gewisse zeit vergangen sein ... das kapitel abgeschlossen und ich lebe noch!

 

Sith

30.12.08 19:35


es freut mich!

es ist schön zusehen das meine ex ihr leben lebt und glücklich ist. sie ist nun wieder vergeben, passend zur weihnachtszeit hat sie die liebe wieder gefunden, es freut mich sehr das es für sie berg auf geht und das sie es schaft sich auf was neues einzulassen.

auf der einen seite ist es schmerzhaft sie wieder vergeben zusehen, aber anderer seits freut es mich halt tierisch das es ihr gut geht. es freut mich wirklich und das sag ich jetzt nicht nur so um meine trauer zu überspielen oder im trunkenem zustand, nein! es freut mich einfach. ich konnte es einfach nicht mehr ertragen das es ihr schlecht ging und das sie die ganze zeit leiden musste. nun ist ihre leidenszeit vorbei und sie blickt voller hoffnung und mit riesen glück in die zukunft. mach weiter so, ich bin wirklich stolz auf dich und freu mich für dich!!!!

Sith

25.12.08 04:42


Gedanken der Melancholie


erneut lechzt mein geist nach dingen,
die mein körper lange nicht sieht.
erneut lechzt mein geist nach dingen,
die mein körper nicht zuverstehen vermag.
erneut lechzt mein körper nach einer sache,
die es lange nicht mehr bekommen hatte.
eine sucht steigt erneut hinauf
um alles zu verschlingen.
ein gefühl steigt erneut hinauf
um alles zu zerstören.
meine sinne wenden sich von mir ab,
meine gefühle seit längeremnicht bei mir
und doch lebt es in mir,
versucht mich zu kontrollieren,
versucht mich zu beherrschen,
versucht mich zu unterdrücken.
es wird gewinnen,
denn ich gebe nach.
es wird siegen,
denn ich gab auf.
es wird triumphieren,
denn ich bin wertlos.
wertlos wie alte dinge,
wertlos wie kaputte dinge,
wertlos wie zerstörte dinge.
gedanken der melancholie,
gedanken des todes,
gedanken der fantasie,
gedanken des lebens,
gedanken die nicht auf zu halten sind,
gedanken die immer wieder auftauchen,
wenn mein körper vergiftet wird.
es ist der lauf meines lebens,
an das vergangene zu denken.
es ist der lauf meines lebens,
von der zukunft zu träumen.
es ist der lauf meines lebens,
in der gegenwart zu sterben.
so vieles ist noch zu sehen,
so vieles ist noch zu erleben,
so vieles ist noch zu fühlen,
aber eines, das werdet ihr verstehen,
wird sich nie ändern:
mein inneres ICH zeigt sich
zu jeder späten stund
und versucht mir den weg
meines wahren lebens zu zeigen.
23.12.08 02:20


würd lieber sterben ...

... als so ein lächerliches leben zu führen.

was ich mach ist nie richtig, was ich nicht mache ist immer falsch.

meine gefühle überschlagen sich und ich weiss nciht was ich machen soll. ich glaub ich häng noch ein bisschen an ihr, doch andererseits gibts auch schon eine andere und wenn cih sie sehe, fühl ich mich glücklich, doch wenn sie bei anderen typen ist, ist diese fröhlichkeit verschwunden. was ist nur los mit mir?!

es macht nichts mehr sinn, es gibt keine orientierung mehr nach der ich mcih richten kann. alles ist anders, mein kopf ist schwer, meine gedanken erneut an einem tiefpunkt, mein herz erfüllt und zugleich leer, mein körper nur eine hülle, mein leben nicht lebenswert.

gibt es keinen lichtblick mehr für mich? keinen erneuten wie an einem vergangenem tag? irgendwie ist es schwer ... dabei will ich doch nur ich sein?!

 

Sith

22.12.08 14:51


Paradox?

ich bin ein arsch ...

ich habe das gemeinsame haus verschlossen, es ist nciht mehr zu öffnen, dennoch sind die fenstor offen geblieben. versteht ihr das?

ich merke zur zeit, das ich schnell aggressiv werde und schnell in die luft gehe ... grund dafür könnte eine eruption meines psychischen vulkans sein. momentan trifft wieder alles auf einmal in mein leben. hass, verzweiflung, trauer, schmerz, liebe, glück, freude, verrat, .... die liste könnte ich noch länger gestalten, aber das wäre sinnlos. alles spielt in den jetztigen tage eine rolle, alles steigert sich mehr und mehr. das gefühl, als würde ich bald explodieren und meine innerein und körperteile würden zerfetzt und in alle richtungen zerstreut wächst und wächst.

noch in diesem jahr, will ich das ein für alle mal verarbeitet haben. mal sehen wie dann mein herz aussieht ...

 

Sith

20.12.08 16:29


es hat ein ende ...

es gibt viele situationen in denen man sich wünscht, etwas nicht getan zuhaben oder überhaupt etwas zumachen.

so eine hatte ich erst heute morgen. ich habe etwas gesagt, was ich lieber nciht hätte sagen sollen, ich habe etwas gesagt, was die person, die ich als einzige geliebt habe, verletzt. sie glaubt nicht das sie mir was bedeutet, sie glaubt nicht das sie mir je was bedeutet hat ... und ich bin der DEPP!

 

ich bin ein arsch, ein idiot, ein nichts, ein niemand, ein trottel, ein depp, ein ... die liste könnte man ewig so weiter führen ... aber das hat jetzt alles ein ende! ALLES HAT JETZT EIN ENDE!!!

soviel sei aber schon verraten, dies ist nicht der letzte eintrag ... es endet auf eine andere weise ... und denkt jetzt nicht das ich irgendwen umbringen werde, so klug bin ich und mach das nicht.

 

es ist vorbei ... der heutige tag ist der anfang vom ende, ein wichtiger tag, komme was wolle. wahrscheinlich wird niemand es schaffen, mich wieder zu meinem alten ich zubringen. liebe wird verbannt, freude vernichtet, gefühle zerstört. nun hat es ein ende!

 

Sith

16.12.08 20:40


Wie die Zeit vergeht ...

ja, lange hab ich nichts mehr geschrieben .... aber das hatte seinen grund.

mit meiner ex ist es schon seit knapp einem monat, ein bisschen länger, aus. ist amüsant zusehen wie sie die trennung verarbeitet.

wenn ihr wissen wollt, was bei ihr so passiert ist, schaut auf die linke seite hier, sie ist noch unter meinen freunden ...

 

und wie hab ich das verarbeitet?

hmm ... ich bin wieder wie früher. ich bin wieder ICH! zudem kann ich wieder lyriken und gedichte verfassen, genial, oder? ^^

aber ... ich muss noch oft an sie denken. ich kann sie einfach nicht vergessen, sie ist mir immer noch wichtig. einige sagen, bei dem was sie abzieht, das ich sie vergessen soll, das ich sie endlich hassen soll ... aber ich kann nicht ... sie ist mir wichtig und wird mir immer wichtig bleiben, egal was sie macht, auch wenn sie die ganze welt gegen mich aufhetzten würde, und die welt mit machen würde, selbst dann wäre sie mir noch wichtig!

nun beginnt die zeit, in denen wir getrennte wege gehen. sie hat spaß, flirtet was das zeug hält und ist glücklich, wie sie immer sein wollte und was ich ihr nicht geben konnte. ich bin wieder ich, habe meine freunde, auch wenn sie sagt ich habe keine, die mir helfen das alles zuverarbeiten ... bzw sie haben mir geholfen es zuverarbeiten ... ich kann wieder mit denen kontakt haben mit denen ich will, ohne rücksicht zunehmen, ohne mich zubeherschen. ich kann machen was ich will und das werde ich auch.

 

gruß Sith

5.12.08 19:13


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung